Mitgliederversammlung nach zwei Jahren Pause erfolgreich durchgeführt

Man merkte es an der Stimmung und der guten Laune, die bei der ersten Mitgliederversammlung nach der coronabedingten Pause herrschte. Die Mitglieder des Turnvereins, die sich im Weißen Ross versammelt hatten, waren froh, dass wieder die Normalität Einzug gehalten hat. Der erste Vorsitzende Raimund Schmidgen freute sich über die zahlreichen Teilnehmer unter denen sich auch der erste Bürger der Stadt und Verbandsgemeinde Bad Breisig, Bürgermeister Marcel Caspers, befand. Auch für ihn noch ungewohntes Terrain, wieder in Präsenz den Bürgern gegenüberzusitzen. Seinen Begrüßungsworten entnahm man seine Freude darüber, dass der persönliche Kontakt wieder gegeben ist und die Teilnahme an der Mitgliederversammlung des Turnvereins Bad Breisig ein für ihn wichtiger und gerne wahrgenommener Termin ist.

Vor Beginn der Mitgliederversammlung gedachten die Anwesenden der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Raimund Schmidgen ging in seinem Verwaltungsbericht auch auf die Situation Corona ein, die für den Turnverein Bad Breisig eine große Herausforderung darstellte. Er dankte allen Mitgliedern, die dem Verein in dieser Zeit die Treue gehalten haben. Leider hat der Verein über die 2 Jahre Pandemie eine Anzahl von Mitgliedern verloren. Es fanden in dieser Zeit auch keine Neuanmeldungen statt. Es ist jedoch in den einzelnen Gruppen festzustellen, dass das Interesse am Sportbetrieb wieder gestiegen ist. Ein Dank gilt neben den Vereinsmitgliedern auch allen Übungsleitern, die dem Verein in den beiden letzten Jahren die Treue gehalten haben. Es sind sogar noch weitere Übungsleiter*innen hinzugekommen. Die Qualität der Übungsstunden, die auf gut ausgebildete Übungsleiter zurückzuführen ist, zeigte sich insbesondere während der eingeschränkten Möglichkeiten, Sport durchzuführen. Die Übungsleiter *innen meisterten diese schwierige Zeit hervorragend. Der Verein hat aktuell 659 Mitgliedern, wobei die Damen in der großen Überzahl sind.

Im Anschluss stellten sich die einzelnen Übungsleiter*innen vor und berichteten über ihre Übungsstunden. Das Angebot des Vereins deckt eine große Palette von Sportarten sowohl im Kinder- als auch im Erwachsenenbereich ab. Hierbei sind besonders die Übungsstunden mit dem Prädikat „Pluspunkt Gesundheit DTB“ hervorzuheben. Sportstunden, insbesondere im Kinderbereich, sind nur mit guten Helfern möglich. Auch hierauf kann der Verein Stolz sein, denn bei den vielen Helfer*innen  handelt es sich um Gewächse aus den eigenen Reihen.

Kassenwartin Gitta Neusser belegte mit ihren Zahlen, dass der Verein auf gesunden Beinen steht und die Kassenprüfer bestätigten, dass sie bei ihrer Prüfung eine ordnungsgemäß und außergewöhnlich gut geführte Kasse vorgefunden haben, so dass der Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes nichts mehr im Wege stand.

Die Wahl des Versammlungsleiters fiel auf Bürgermeister Caspers, der die Wahl zum ersten Vorsitzenden leitete. Erneut wurde Raimund Schmidgen einstimmig in seinem Amt bestätigt. Der alte Vorstand bestehend aus der zweiten Vorsitzenden Rosi Kull, Oberturnwartin Kathi Münch, Kassenwartin Gitta Neusser und  Schriftführerin Elfi Vorbau wurde einstimmig erneut wiedergewählt. Auch die Wahl des Turnrates ging zügig vonstatten und unbesetzte Posten gab es keine. Die Kasse wird auch im kommenden Jahr von  Alfred Frießem, Gabi Kolletzko und Karin Busch geprüft.

Höhepunkt einer jeden Mitgliederversammlung ist die Ehrung langjähriger Mitglieder. Auch in diesem Jahr wurden gemäß diesem schönen Brauch folgende Mitglieder geehrt:

Bronze (20 Jahre Mitgliedschaft) Karin Busch

Silber (30 Jahre Mitgliedschaft) Christel Doeninghaus, Annemarie Einig, Norbert Einig, Walter Erben, Walter Hess, Roswitha Köhler, Dagmar Martini Castor, Sigrid Piel, Tobias Schwarz und Manfred Wissem, erhielten eine Flasche Wein als Dankeschön für die langjährige Treue zum Verein.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung gab Raimund Schmidgen noch eine Vorausschau auf die geplante Zauberveranstaltung für die Kinder in der Weihnachtszeit  und die Fahrt zur Gymmotion nach Koblenz im Dezember.

Jede Mitgliederversammlung endet mit einem gemütlichen Beisammensein, von dem viele der anwesenden Turner und Turnerinnen rege Gebrauch machten.

Zurück | Alle Neuigkeiten anzeigen